Filter

Blog empfehlen

Filtern nach

Neueste Beiträge

Keine Angst vor Abmahnungen! So schützen Sie sich vor hohen Kosten
Abmahnungen sind lästig, schließlich soll verkauft und nicht mit Anwälten korrespondiert werden. Kleine Lücken in Impressum und Widerrufsbelehrung, unwirksame AGB-Klauseln und neuerdings auch Datenschutzverstöße: Abmahnungen sind schnell verschickt und ziehen häufig Kosten im vierstelligen Bereich nach sich.

„Der Abmahnschutz gibt uns ein dauerhaftes Gefühl der Sicherheit!“
Besondere Tees und Lebensmittel sowie die geografischen Herkunftsregionen der Tees sind die große Leidenschaft von LieblingsTee.de. Lesen Sie im Interview mit Gründer Oliver Hausmann, wie er sich voll und ganz auf sein Geschäft konzentrieren kann und die rechtlichen Themen uns überlässt.

TIPP der Woche: Abmahnfalle AGB - so vermeiden Sie teure Fehler
In AGB lauern einige Abmahnfallen. Doch bereits durch einige grundsätzliche Überlegungen können Risiken minimiert werden. Hierzu stellt sich eine Reihe von Fragen: Was sind AGB? Was leisten AGB? Was muss ich als Online-Händler in AGB regeln? Welche Fehler gilt es bei der AGB-Gestaltung zu vermeiden? Die Antwort auf diese Fragen möchten wir Ihnen in unserem kleinen Einmaleins der AGB-Erstellung beantworten.

26.08.2015 Von Till-Florian Schäfer

Kostenloser AGB-Generator für eBay, Amazon und Hood.de

Kostenloser AGB-Generator für eBay, Amazon und Hood.de
Veränderungen bei den Gesetzen machen es Onlinehändlern nicht leicht, den Überblick zu behalten. So herrscht mehr als ein Jahr nach Inkrafttreten der Verbraucherrechterichtlinie Verunsicherung bei Onlinehändlern. Der Grund: Es kommt vermehrt zu Abmahnungen. Schutz bietet der kostenlose Rechtstexter von Trusted Shops. Hiermit können Onlinehändler AGB, Widerrufsbelehrung, Datenschutzerklärung sowie Impressum schnell und einfach immer auf dem neuesten Stand generieren – für den normalen Shop, aber auch für den Verkauf bei Marktplätzen. Denn jetzt ist der Rechtstexter auch für Angebote bei den Plattformen eBay, Amazon oder Hood verfügbar.

TIPP der Woche: Werbung mit Preisvergleichen - So vermeiden Sie Abmahnungen!
Preisvergleiche stellen eine beliebte Verkaufsförderungsmaßnahme dar. Indem das eigene Angebot als besonders günstig dargestellt wird, soll der Verbraucher zum Kauf angeregt werden. Allerdings besteht hier auch ein erhebliches Irreführungspotential und bei Verstößen gegen das UWG drohen Abmahnungen. Wir zeigen Ihnen daher die größten Stolpersteine bei der Werbung mit Preisvergleichen!

TIPP der Woche: Akzeptierte Zahlungsmittel und Gebühren: Was ist zulässig?
Seit der Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie am 13.06.2014 dürfen nur dann Gebühren für Zahlungsmittel erhoben werden, wenn eine gängige und zumutbare Zahlungsart ohne Gebühren angeboten wird. Wenn also bei keinem Zahlungsmittel Gebühren erhoben werden, muss bei der Auswahl der angebotenen Zahlungsmittel nichts weiter beachtet werden. Sobald jedoch Gebühren erhoben werden, muss mindestens eine kostenlose, zumutbare und gängige Zahlungsart angeboten werden. Was genau zulässig ist und was nicht, wird in unserem Tipp der Woche erklärt.

TIPP der Woche: Lieferzeitangaben – Auf diese Formulierungen sollten Sie besser verzichten!
Die Angabe von Lieferzeiten stellt Shopbetreiber immer wieder vor große Herausforderungen. Was ist hier zulässig? Welche Formulierungen sollten Sie vermeiden? Mit diesem Beitrag möchten wir einen kurzen Überblick über die Rechtsprechung geben und Ihnen die größten Fallstricke bei der Angabe von Lieferzeiten aufzeigen.

TIPP der Woche: Link-Disclaimer im Impressum – Ein sinnvolle Ergänzung?
Immer wieder ergänzen Webseitenbetreiber ihr Impressum um sogenannte „Disclaimer“ für auf ihrer Seite gesetzte Verlinkungen. Diese sollen regelmäßig dazu dienen, sich vom Inhalt verlinkter Seiten zu distanzieren und eine Haftung auszuschließen. Ist es daher sinnvoll, einen solchen Link-Disclaimer in der Anbieterkennzeichnung zu ergänzen?

100% Vorkasse ist in den Niederlanden nicht erlaubt
Wussten Sie, dass Sie beim Handel mit niederländischen Verbrauchern nicht nur Vorkasse-Zahlungen anbieten dürfen? Trotz der weitgehenden Harmonisierung des EU-Verbraucherschutz-Rechtes durch die VRRL, gibt es noch immer auch nicht-harmonisierte Gesetzgebung in den verschiedenen EU-Ländern.

OLG Hamm: Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung ist Pflicht!
Was früher im Online-Handel eine Todsünde war, soll heute nach Ansicht des OLG Hamm Pflicht sein: Die Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung. Sind jetzt wieder tausende Händler von Abmahnungen bedroht und beginnt der Streit um die Richtigkeit der Muster-Widerrufsbelehrung erneut?

Sie Fragen - wir antworten: Wertersatz wegen Aufbau eines Möbelstücks?
Regelmäßig erhalten wir Fragen von Online-Händler zu konkreten Einzelfällen. Wir können uns vorstellen, dass diese Fragen auch für ein breiteres Publikum interessant sind und möchten Ihre Fälle und Fragen gerne hier im Blog vorstellen und beantworten - natürlich anonym. Der heutige Fall betrifft den Anspruch auf Wertersatz nach Widerruf im Bereich Möbelhandel.

19.05.2015 Von Till-Florian Schäfer

Ab sofort rechtssichere Texte kostenlos erstellen

Ab sofort rechtssichere Texte kostenlos erstellen
Den Trusted Shops Rechtstexter, ein Tool zur wirksamen Vermeidung von Abmahnungen für Online-Shops, eBay- und Amazon-Marketplace-Shops, gibt es nun dauerhaft kostenlos. AGB, Impressum, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung können damit schnell und einfach immer auf dem neuesten Stand generiert werden.

Der neue Abmahnschutz von Trusted Shops mit anwaltlicher Prüfung und Verteidigung ist da!
Trusted Shops hat Abmahnschutzpakete speziell für Online-Shops, eBay- und Amazon-Marketplace-Shops entwickelt. Neben einer vollen anwaltlichen Haftung erhalten Shops Updates bei Änderung der Gesetze, Rechtsprechung oder Abmahnungen konkrete Anweisungen und Tipps. Enthalten ist zudem eine anwaltliche Basis- oder Intensivprüfung der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke.

Die Abmahnung - Fragen und Antworten rund um die Gefahr für Online-Händler
Die Abmahnung - ein Begriff, der bei vielen Online-Händlern Angst verursacht. Aber was steckt eigentlich dahinter? Was ist eine Abmahnung? Wer darf abmahnen? Welche Kosten fallen an? Und was sind weitere Konsequenzen? Kann man sich vor Abmahnungen schützen? Diese und andere Fragen möchte ich gerne für Sie beantworten.

Video-Seminar zum neuen Verbraucherrecht: Alle Videos auf einen Blick
Am 13. Juni 2014 trat das neue Verbraucherrecht in Kraft. Diese Änderung hatte große Auswirkungen auf alle Online-Händler. Damit Sie überprüfen können, ob Sie alles umgesetzt haben, haben wir kurze Video-Seminare erstellt, in denen wir die Änderung en Detail auffühen. Hier finden Sie die Agenda zu den einzelnen Videos.
Seite 8 von 10