Datenschutz-Donnerstag: Umgang mit Cookies und Einwilligung im Online-Shop

datenschutzdonnerstag

In unserer Reihe "Datenschutz-Donnerstag" klärt unser Datenschutz-Experte Konstantin Schröter rund um das Thema Cookies / Cookie Einwilligung auf. Gast im Gespräch ist Fabian Rothe, der verantwortlich für den Betrieb des hauseigenen Legal Services Shop ist.

Wie gefällt Ihnen unser neues Format? Wir würden uns über eine Rückmeldung mittels unserer Kommentarfunktion freuen. 


Hören Sie hier unseren Beitrag auf 
Soundcloud. 

 

20170713_Portraets_Konstatin_ANE

Konstantin Schröter ist Master of Laws (LL.M.) und als Legal Consultant bei der Trusted Shops GmbH tätig. Bachelorstudium des Wirtschaftsrechts an der Technischen Universität Dresden sowie Masterstudium an der Technischen Hochschule Köln. Im Rahmen seiner Tätigkeit betreute er den Audit-Prozess DACH und war für die Vorabprüfung kritischer Geschäftsmodelle bezüglich der Einhaltung der Trusted Shops Qualitätskriterien zuständig. Konstantin Schröter betreut die Trusted Shops Abmahnschutzpakete und setzt sich intensiv mit rechtlichen Fragestellungen des E-Commerce auseinander.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Kommentare

Das EuGH hat ja jetzt geurteilt, dass Social Media Plugins ohne Einwilligung der Nutzer der Seite nicht erlaubt seien.
Wie ist das denn jetzt technisch umsetzbar, anhand von content management, so dass ein Pop-Up erscheinen muss, wo der Einsatz von diversen Plugins oder Cookies erst bestätigt werden muss?

Von Yavuz Dursun | 09.08.2019 14:42

Hallo Herr Dursun, vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie: Der EuGH hat nicht entschieden, dass Social Media Plugins ohne Einwilligung der Nutzer nicht erlaubt seien. Das Gericht hat entschieden, dass für den "Gefällt mir Button" der Webseitenbetreiber und Facebook gemeinsam für dessen Einsatz verantwortlich sind. Für die Frage nach der einschlägigen Rechtsgrundlage musste sich der EuGH lediglich dazu äußern, auf wessen berechtigtes Interesse es beim Einsatz des Plugins ankommt (Facebook oder Webseitenbetreiber?) und ob eine Einwilligung dem Websitebetreiber oder dem Plugin-Anbieter gegenüber abzugeben ist. Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem folgenden Link: https://shopbetreiber-blog.de/2019/07/30/eugh-webseitenbetreiber-mitverantwortlich-fuer-datenerhebung-bei-gefaellt-mir-button/ Neben Social Plugins bestehen jedoch schon jetzt andere Einbindungsvarianten für Social Media-Inhalte (z.B. „Shariff“ bzw. der Einsatz von bloßen Links), bei denen keine Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Bereich des Webseitenbetreiber vorliegt. Viele Grüße Konstantin Schröter

Von Konstantin Schröter | 12.08.2019 15:12

Da Sie sich fragten, ob das Format gefällt: Ich habe nach 5 Minuten abgeschaltet. Bis dahin war nur die Frage mehrfach wiederholt worden, aber keine Antwort gegeben. Das Thema könnte in einem kurzen Artikel deutlich schneller behandelt und beantwortet werden. Trotzdem Danke für die Mühe.

Von Schäfer | 12.08.2019 14:20

Hallo Herr/Frau Schäfer, vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir nehmen uns Ihrer Kritik an und werden die folgenden Podcasts, kürzer und noch interessanter für unsere Zuhörer gestalten. Vielen Dank und Grüße Konstantin Schröter

Von Konstantin Schröter | 13.08.2019 16:43

Beitrag teilen

Blogsuche

Passende Artikel

  • Abmahnschutz ENTERPRISE
    Der Trusted Shops Abmahnschutz ENTERPRISE  bietet Ihnen immer aktuelle und abmahnsichere Rechtstexte für bis zu acht Internetpräsenzen – egal ob eigener Shop, eBay oder Amazon. Zusätzliche...

    149,90 €

    pro Monat