12.06.2018 Von Madeleine Pilous

DSGVO: Benötigen Sie ein Cookie-Banner?

DSGVO: Benötigen Sie ein Cookie-Banner?
In vielen Shops sind sie zu sehen - doch sind sie auch erforderlich? Die Fragen rund um das Cookie-Banner sind mit der DSGVO nicht ausgeräumt. Vielmehr tauchen sie wieder unter Online-Händlern verstärkt auf, weil die DSGVO keine eindeutige Regelung zu Cookies und deren Einsatz enthält. Was also die DSGVO konkret für das Cookie-Banner auf Ihrer Webseite bedeutet, erfahren Sie in diesem Rechtstipp der Woche.

01.06.2018 Von Frieder Schelle

DSGVO: Webanalyse mit Einwilligung?

DSGVO: Webanalyse mit Einwilligung?
Webanalysetools dürfen nur noch mit Einwilligung eingesetzt werden! Oder doch nicht? Zu dieser Frage gab es im Endspurt der DSGVO in den vergangenen Wochen viele Diskussionen und Meinungen zu lesen. Was war eigentlich passiert? Und welche Konsequenzen hat das für Sie als Händler?

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Zusammenfassung und Checkliste
Die letzten Wochen und Tage waren für viele Online-Händler mit sehr viel Stress verbunden und nun ist es so weit, die DSGVO ist in Kraft. Bereits in den letzten Wochen haben wir Sie wöchentlich darüber informiert, welche Schritte Sie als Online-Händler im Detail gehen müssen, damit Ihre Seite den Anforderungen der neuen DSGVO entspricht. Um noch einmal überprüfen zu können, ob Sie alles erledigt haben, finden Sie hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte sowie eine kurze Checkliste. Hoffentlich können Sie hinter alle Punkte einen großen Haken setzen:

DSGVO: Was gehört in die Datenschutzerklärung?
Die Datenschutzerklärung – längst zwingender Bestandteil jedes Online-Shops, also was gibt es noch dazu zu wissen? Was ändert sich mit der DSGVO? Richtig – für Ihre Datenschutzerklärung bedeutet die DSGVO einiges an Veränderungen. Da die Datenschutzerklärung Ihre datenschutzrechtliche Visitenkarte als vertrauenswürdiger Online-Händler ist, informieren wir Sie in diesem Beitrag darüber, wie die Datenschutzerklärung nach dem 25.5.2018 aussehen muss.

11.05.2018 Von Konstantin Schröter

DSGVO: Verfahrensverzeichnis leicht gemacht

DSGVO: Verfahrensverzeichnis leicht gemacht
Die DSGVO schreibt dem Online-Händler zahlreiche Pflichten gegenüber seinen Kunden vor, deren Daten er erhebt und verarbeitet/verarbeiten lässt. Damit die Einhaltung dieser Pflichten für den Händler nachweisbar und für die zuständigen Aufsichtsbehörden überprüfbar ist, wird in der DSGVO die Führung eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten vorgesehen (Art. 30 DSGVO).

DSGVO: Datenschutzbeauftragter im Unternehmen nötig?
Brauchen Sie nach DSGVO einen Datenschutzbeauftragten? Welche Mitarbeiter zählen zur „10-Mitarbeiter-Grenze“? Und können Sie einfach selbst Datenschutzbeauftragter sein? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem Rechtstipp der Woche.

26.04.2018 Von Frieder Schelle

DSGVO: Datenübermittlung ins Ausland

DSGVO: Datenübermittlung ins Ausland
Datenverarbeitung im Ausland? Geht das so einfach? Und die meisten Tools verarbeiten die Daten doch sowieso in den USA, was soll man da als Händler machen? Wie sich die DSGVO auf die Übermittlung personenbezogener Daten zwischen verschiedenen EU- und Nicht-EU-Ländern und internationalen Organisationen auswirkt, erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Auftragsverarbeitung: Mit wem müssen Sie Verträge schließen?
Durch die DSGVO rückt das Thema Datenschutz in den Fokus vieler Online-Händler. Dabei stellt sich die Frage: Brauchen Sie nach der DSGVO bei einem „Outsourcing“ von Datenverarbeitungen die Einwilligung Ihrer Kunden? Handelt es sich hierbei um eine Datenweitergabe? Um zu vermeiden, dass für eine Vielzahl von Datenverarbeitungen, die Sie durch Dritte vornehmen lassen, Einwilligungen eingeholt werden müssen, gibt es die sogenannte Auftragsverarbeitung. Auf die Frage, wann Sie diese nutzen können und was das für Sie als Händler bedeutet, möchten wir Ihnen im Folgenden eine erste verständliche und praxisnahe Antwort geben.

13.04.2018 Von Anne Lehmann

DSGVO: Welche Rechte haben Betroffene?

DSGVO: Welche Rechte haben Betroffene?
Die DSGVO gilt ab dem 25.5.18 und gehört damit zurzeit zu den wichtigsten Themen für alle Online-Händler. Doch, obwohl diese sehr stark im Fokus der Verordnung liegen, dienen die Neuerungen in erster Linie dem Datenschutz des Verbrauchers im digitalen Verkehr. Dafür räumt die DSGVO, wie auch in Teilen schon das BDSG, „betroffenen Personen“ (die Bezeichnung der Verordnung) gewisse Rechte ein. Im Folgenden erläutern wir diese Rechte näher für Sie und was das im Umgang mit Ihren Kunden bedeutet.

12.04.2018 Von Konstantin Schröter

Bonitätsprüfung nach DSGVO - nur wie?

Bonitätsprüfung nach DSGVO - nur wie?
Kein Kunde kauft gern die Katze im Sack. Das gilt für Kaufabschlüsse im Ladengeschäft und besonders im Online-Shop. Die Zahlungsmethode Kauf auf Rechnung ist für den Kunden sehr vorteilhaft, da er sich die bestellte Ware liefern lassen und begutachten kann ohne vorab den vereinbarten Kaufpreis zu bezahlen.

15.03.2018 Von Madeleine Pilous

Cookies: Das gilt unter der DSGVO

Cookies: Das gilt unter der DSGVO
So ziemlich jeder Online-Händler nutzt sie, doch manche wissen noch nicht mal um Ihre Existenz: Cookies. Sie spielen im E-Commerce eine große Rolle – ob nun als technisches Mittel für die Merkfunktion von Sprache und Warenkorb oder zur Webseitenanalyse. Ab Mai 2018 reformiert die Datenschutzgrundverordnung das deutsche Datenschutzrecht. Wir zeigen Ihnen daher, ob und wann Sie als Online-Händler Cookies setzen dürfen.