Warenreklamationen: So gehen Sie richtig damit um! – Teil 2
Als Online-Händlerin bzw. -Händler haften Sie für Mängel an der gelieferten Sache. Wann ein Mangel Ihre Haftung auslöst und welche Besonderheiten Sie bei der Feststellung des Mangels beachten sollten, haben wir im ersten Teil unserer Rechtstipp der Woche Reihe zum Thema Warenreklamation erörtert.

Diese Woche erfahren Sie, welche Regeln sie im Zusammenhang mit den einzelnen Gewährleistungsrechten Ihrer Kundinnen und Kunden beachten sollten!

Warenreklamationen: So gehen Sie richtig damit um! – Teil 1
Der Pullover hat die falsche Farbe, der Reißverschluss der Lederjacke ist kaputt, der Fön funktioniert nicht mehr – Sie ahnen Ärger, wenn sich ein Käufer einmal wieder mit einem Mangel an Sie wendet. Sind Sie auch unsicher, welche Rechte Ihre Kundinnen und Kunden haben und wie Sie in Ihren AGB Vorsorge treffen können? In unserem Zweiteiler des Rechtstipps der Woche finden Sie die Antworten.

22.03.2020 Von Tanya Stariradeff

Lieferprobleme wegen Corona? Das sind Ihre Rechte!

Lieferprobleme wegen Corona? Das sind Ihre Rechte!
Nicht nur der stationäre Handel, auch der E-Commerce ist vom Coronavirus stark betroffen. Viele Händlerinnen und Händler haben Lieferschwierigkeiten, weil sie von Industrie und Großhandel gar nicht, nicht rechtzeitig oder unzureichend beliefert werden.

Können Sie in einer solchen Ausnahmesituation die Verträge einfach stornieren? Oder drohen sogar Schadensersatzansprüche von unzufriedenen Kunden? In diesem Rechtstipp der Woche erklären wir Ihnen die Rechtslage.

Abmahnklassiker Grundpreise – das müssen Sie beachten
Verstöße gegen die Preisangabenverordnung gehören definitiv zu den Abmahnklassikern. Wir frischen in diesem Rechtstipp der Woche Ihre Grundlagenkenntnisse zu Grundpreisen auf und informieren Sie detailliert zu Ausnahmen bei Warensets und Bundles.

Paketdienst wegen Corona außer Betrieb! Lieferzeit gegenüber Verbrauchern nicht eingehalten – und jetzt?
Die bestellte Ware ist nicht vorrätig, Sie kommen mit der Bearbeitung der Bestellungen nicht hinterher, wegen Corona hat der Paketdienst seine Lieferungen eingestellt oder der Auftrag ist einfach vergessen worden. Worauf müssen Sie sich als Online-Händlerin und -Händler einstellen, wenn Sie die angegebene Lieferzeit nicht einhalten können?

Was tun, wenn der Verbraucher zu Unrecht die SEPA-Lastschrift zurückruft?
Als Online-Händlerinnen und -Händler bieten Sie in Ihrem Shop regelmäßig unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Mit aller Wahrscheinlichkeit nach befindet sich unter diesen angebotenen Zahlungsarten auch die SEPA-Lastschrift. Welche Rechte und Handlungsmöglichkeiten Ihnen zustehen, wenn der Verbraucher zu Unrecht der SEPA-Lastschrift widerspricht, zeigen wir Ihnen in diesem Rechtstipp der Woche.

Jugendschutzbeauftragter - Pflicht für Ihren Online-Shop?
Müssen Sie eine Jugendschutzbeauftragte bzw. einen Jugendschutzbeauftragten für Ihren Online-Shop bestellen und wenn ja - wer eignet sich dafür? Welche Informationspflichten bestehen in diesem Zusammenhang und welche Alternativen gelten für Ihr Unternehmen?
Die Antwort auf diese Fragen finden Sie in diesem Rechtstipp der Woche.

Erst ab 18? Was Sie beim Versand von Artikeln mit Altersbeschränkungen beachten müssen
Was im Ladengeschäft problemlos möglich ist, stellt den Online-Handel vor eine große Herausforderung: Wie ist ein jugendschutzkonformer E-Commerce mit Produkten möglich, die nicht für Jugendliche bestimmt sind? Welche Anforderungen gelten für Online-Händlerinnen und -Händler etwa bei dem Verkauf von Alkohol? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen!

Cookie-Einwilligung 2.0 - Das Aus für Cookies ohne vorherige Einwilligung?
Heute setze der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs in der Sache I ZR 7/16 endlich seine lang erwartete Verhandlung fort. Es geht um die weitreichende Frage, welche Anforderungen an die Einwilligung in die Speicherung von Cookies auf dem Endgerät eines Nutzers zu stellen sind. Der EuGH hat diese Frage 2019 für sich beantwortet. Letztendlich entscheiden muss jedoch der BGH.

Rabattgutscheine – So geben Sie die Bedingungen richtig an!
Sie möchten Rabatte oder Gutscheine in Ihrem Online-Shop anbieten? Warum nicht beides kombinieren? Kostenlose Rabattgutscheine sind ein Klassiker, den man prima zur Kundenbindung nutzen kann.
Wer freut sich nicht, wenn als Beilage zu der gerade erhaltenen Bestellung ein kleines Geschenk zu bekommen, welches beim nächsten Einkauf einen Preisnachlass gewährt? Und wenn Sie dabei Ihren Umsatz erhöhen, ist das doch eine Win-win-Situation für Sie und Ihre Kundschaft.
Eines wollen Sie aber mit Sicherheit vermeiden. Und zwar, dass die Rabattgutscheine bedingungslos einlösbar sind. Dieser Rechtstipp der Woche zeigt Ihnen, was es dabei rechtlich zu beachten gilt.

20.01.2020 Von Sabrina Brosch

Richtig werben mit Testergebnissen

Richtig werben mit Testergebnissen
Testergebnisse sind ein besonders beliebtes Werbemittel, vor allem wenn ein Testveranstalter wie z. B. die Stiftung Warentest oder der ÖKO-TEST das Ergebnis in einem objektiven und sachkundigen Testverfahren vergeben hat. Gleichzeitig sind sie aber auch Zielscheibe für teure Abmahnungen.

Im Folgenden geben wir Ihnen daher wichtige Tipps zur Vermeidung der größten Fallstricke an die Hand. Besonders zu beachten sind hierbei drei brandneue Urteile, in denen der BGH entschieden hat, dass markenrechtlich geschützte Testsiegel nicht ohne Lizenz verwendet werden dürfen.

Mehrwertsteuerhinweis trotz Kleinunternehmerregelung  – So lösen Sie das Dilemma!
Viele Kleinunternehmer sind verunsichert, wenn Sie an die Preisauszeichnungen in Ihren Online-Shop denken. Schuld daran ist, dass nach § 2 Abs.1 PAngV neben dem Gesamtpreis immer auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer anzugeben ist.

Paket aus der Nachbarschaft verschwunden: Wer haftet?
Ein Großteil der Sendungen im Online-Handel kann nicht persönlich zugestellt werden und wird an eine Person aus der Nachbarschaft übergeben. In der Regel freuen sich die Käufer, da ihnen der Gang zum Paketshop erspart bleibt. Verschwindet jedoch das Paket, zögern sie nicht, sich beim Unternehmer zu beschweren. Müssen Sie für solche Verluste gerade stehen? Können Sie die Nachbarin bzw. den Nachbarn oder das Transportunternehmen in die Verantwortung nehmen? Die Antwort auf diese Fragen erhalten Sie diesem Rechtstipp der Woche.

Neues Jahr, neue Gesetze - Das kommt 2020 auf Online-Händlerinnen und -Händler zu!
Auch im neuen Jahr gibt es wieder neue Gesetze und Regelungen. Neue Vorschriften bedeuten auch neue Stolpersteine und neue Abmahnrisiken für Händlerinnen und Händler. Wir informieren Sie in diesem Rechtstipp der Woche, welche Themen im neuen Jahr auf uns zukommen.

19.12.2019 Von Madeleine Winter

Der Rechtstipp-Jahresrückblick 2019

Der Rechtstipp-Jahresrückblick 2019
2019 neigt sich dem Ende zu und pünktlich zum neuen Jahrzehnt wird es Zeit für unseren ganz eigenen Jahresrückblick: Was war in diesem Jahr für Online-Händlerinnen und -Händler wichtig? Welche Gesetzesänderungen gab es? Wir haben die wichtigsten Punkte noch einmal kompakt für Sie zusammengefasst.
Seite 1 von 13