Filter

Blog empfehlen

Experten-Suche

New call-to-action
8. Abmahnumfrage

Neueste Beiträge

DSGVO: Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit
Die DSGVO gilt nun seit knapp 2 Monaten und Händler haben bestenfalls bereits alle Prozesse rund um die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten DSGVO-konform gestaltet. Ein wichtiger Punkt dabei sind die Sicherheitsvorkehrungen, die Sie als Verantwortlicher sowie Ihr Auftragsverarbeiter (AV) hinsichtlich der personenbezogenen Daten treffen müssen. Gemeint sind damit die in Art. 32 DSGVO geregelten technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOMs). In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen, was diese TOMs sind.

DSGVO: Datenweitergabe an Versanddienstleister
Beim Verkauf einer Ware über Ihren Online-Shop wird der Kaufvertrag mit der Versendung an den Käufer abgewickelt. Da nur die wenigsten Händler über eigene Transportkapazitäten verfügen, sind Versanddienstleister in der Regel unverzichtbar und somit auch die Übermittlung personenbezogener Daten der Kunden notwendig. Im Folgenden erläutern wir Ihnen, welche Daten Sie an die Versanddienstleister als Handelspartner übermitteln dürfen und was dabei aus datenschutzrechtlicher Sicht zu beachten ist.

DSGVO: Was gehört in die Datenschutzerklärung?
Die Datenschutzerklärung – längst zwingender Bestandteil jedes Online-Shops, also was gibt es noch dazu zu wissen? Was ändert sich mit der DSGVO? Richtig – für Ihre Datenschutzerklärung bedeutet die DSGVO einiges an Veränderungen. Da die Datenschutzerklärung Ihre datenschutzrechtliche Visitenkarte als vertrauenswürdiger Online-Händler ist, informieren wir Sie in diesem Beitrag darüber, wie die Datenschutzerklärung nach dem 25.5.2018 aussehen muss.

13.04.2018 Von Anne Lehmann

DSGVO: Welche Rechte haben Betroffene?

DSGVO: Welche Rechte haben Betroffene?
Die DSGVO gilt ab dem 25.5.18 und gehört damit zurzeit zu den wichtigsten Themen für alle Online-Händler. Doch, obwohl diese sehr stark im Fokus der Verordnung liegen, dienen die Neuerungen in erster Linie dem Datenschutz des Verbrauchers im digitalen Verkehr. Dafür räumt die DSGVO, wie auch in Teilen schon das BDSG, „betroffenen Personen“ (die Bezeichnung der Verordnung) gewisse Rechte ein. Im Folgenden erläutern wir diese Rechte näher für Sie und was das im Umgang mit Ihren Kunden bedeutet.